VEZAlebt

2013:  VEZA + SCHATTEN: frau/en: „Mein Blick ? Dein Blick … lüftet den Schleier!“ RAUM:Installation (190x90x4cm)

Monika LEDERBAUER (ML) erarbeitete / widmete „Veza Canetti – ein spätes Jubiläum in Wien“ (Veza´s Todestag jährte sich am 1. Mai 2013 zum 50. Mal) diese Rauminstallation – Arbeit zu VEZA + SCHATTEN: frau/en: „Mein Blick? Dein Blick … lüftet den Schleier!“
Ad VEZA: Veza Canetti, die Gattin des Literaten und späteren (nach Veza`s Tod) Nobelpreisträgers Elias Canetti, war selber Literatin, Autorin in Wien bekannt (Preise) – infolge der unsicheren Zeit Veröffentlichungen auch unter diversen Pseudonymen. Als Jüdin Vertreibung, es folgt die gemeinsame Emigration mit ihrem Mann Elias Canetti nach London, wo Veza leider nicht wirklich an ihre Erfolge als Autorin in Wien anschließen konnte, jedoch weiter literarisch tätig war und ihren Mann bei seiner Autorentätigkeit sehr unterstützte und durch Übersetzungen zum gemeinsamen Lebensunterhalt maßgeblich beitrug. Veza`s Leben in Kontext mit gesellschaftlichen Entwicklungen – Tatsachen – Akzeptanz gesetzt – an Hand historischer und lebender geschichtlicher, realer Personen / Frauen und ihrer Schicksale.
ML´s Rauminstallation:
VEZA + SCHATTEN: frau/en: „Mein Blick ? Dein Blick … lüftet den Schleier!“ Materialien: 2 Rahmen aus Holz – Ausmaß: 190x90x4cm – stabil verbunden, Abstand 0.7m. Textiles, sowie chinesisches Maulbeerbaumrinden-Papier.
Auf der Vorderseite ist der SCHATTEN Elias Canetti`s zu sehen und Text zu lesen. Im Inneren befinden sich experimentelle Druckgraphiken auf chinesischem MBRiPapier der im Schatten stehenden – historischen, sowie lebenden – Frauen / … Männer nicht ausgeschlossen. Ob`s wohl in Zukunft mal wirklich Historie mal gewesen sein wird ?!!…mein Wunsch wär`s!
„Wir Lüften ihre Schleier“ – m/eine Aufforderung ans Publikum: MEIN / DEIN Blick auf VEZA + SCHATTEN:frau/en … FRAUEN, die aus dem SCHATTEN HERAUSTRETEN, geholt werden, manche schneller, manche langsamer! „TRETET aus dem SCHATTEN!“
DAS SOLL UNS ZU DENKEN GEBEN – stellt ML lediglich analytisch fest / WERT: NEUTRAL !
Hier kann man das Sichtbare – wieder erkennbare Fotographien -, sowie das Unsichtbare – für den Betrachter nicht sichtbare Recherchen ML`s wiederfinden. Daten, die von Monika Lederbauer zu einer Rauminstallation verknüpft werden.
… befindet sich in der Sammlung der Stadt-Wien / MUSA. 

2012: VEZAlebt Preview

Vorarbeit / PREVIEW / für die geplante VEZAlebt-Rauminstallation
Technik: Acryl+Silberstift auf Textil; exerimenteller Phototransfertiefdruck auf A3 Bristolkarton, Keilrahmen
Format: 77x67cm

2011: „VEZAlebt SCHATTENfrau“ ML 11 Foto + NaturINSTALLATION: 

(220 x 240 x 70cm) einer temporären Skulptur+TEXT +1 Zeichnung +1 Malerei

Elias Canetti und Veza Canetti – BRIEFE an Georges
<Veza Canetti im Schatten ihres Mannes Elias … >

VEZA „VENUS“ – VEZA „Magd“  VEZA – „SCHATTEN:frau“
Eine Frau brennt … verbrennt?
..verbrennt? … am inneren Feuer … äußeren Umständen … ?

ML setzt sich vor allem mit der „SCHATTEN:frau“ VEZA auseinander und forscht danach textlich und zeichnerisch im Buch „Briefe an Georges“. Sie arbeitet mit Schrift und bildet Schatten von Hand ab und setzt Geflechte von Natur dazu. Eine temporäre Skulptur (Aug.-2011 in Salzburg) wird zur Foto+Natur- Installation (Okt. 2011 basis.kultur.wien) …  FOTOS  geben ein Zeugnis und halten die ERINNERUNG  wach….  ML11

… befindet sich in der Sammlung der Stadt-Wien / MUSA.


« 2 von 3 »